LEADER

Ergänzung zu LEADER: Heimatförderung ist startklar

Hauptkategorie: Aktuelles

Heimatförderung

Am 15. August 2018 teilte die Ministerin Ina Scharrenbach mit, dass die Heimatförderung nun startklar ist, womit bis 2022 rund 150 Mio. Euro zur Verfügung stehen.

 

Die Gemeinschaft vor Ort stärken und gute Initiativen für unsere Heimat unterstützen – das ist nicht nur das Ziel der LEADER-Förderung, sondern auch der neuen Heimatförderung, die seit gestern aktiv ist. Nachdem die ILE-Förderung Ende letzten Jahres eingestellt worden war, gibt es nun also eine neue Fördermöglichkeit für Vereine und Aktive in unserer Region.

So teilte gestern Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen (kurz: Heimatministerium) in ihrer Pressemitteilung mit: „Das landeseigene Förderprogramm ,Heimat.Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet' ist startklar: Bis 2022 stehen rund 150 Millionen Euro für die Gestaltung unserer vielfältigen Heimat in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung. Bei ,Heimat‘ geht es um das Verbindende, um die Gemeinschaft und den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Nur eine Politik, die wertschätzt, was Menschen jeden Tag in unserem Land im Großen und vielmehr im Kleinen leisten, wird dazu beitragen, dass Heimat bewahrt und gleichzeitig für die Zukunft gestaltet werden kann“.

Die Heimatförderung besteht aus fünf Elementen:

  • Heimat-Scheck
  • Heimat-Preis
  • Heimat-Werkstatt
  • Heimat-Fonds
  • Heimat-Zeugnis
  • Ziel des Programms ist es, Menschen für lokale und regionale Besonderheiten zu begeistern und die positiv gelebte Vielfalt in Nordrhein-Westfalen deutlich sichtbar werden zu lassen.

    Damit stellt das Programm eine gute Ergänzung zu dem Förderprogramm LEADER dar. Allerdings handelt es sich im Gegensatz zu LEADER um keine regionsbezogene Förderung für den ländlichen Raum, sondern um ein Programm, bei dem man mit Aktiven aus ganz NRW konkurriert. Doch vor allem der Heimat-Scheck dürfte für viele Vereine dennoch interessant sein: Dieser verspricht eine unbürokratische Förderung mit je 2.000 € für Projekte lokaler Vereine und Initiativen, die sich mit Heimat beschäftigen. Jährlich werden 1.000 Heimatschecks vergeben. Hierzu und zu den weiteren Elementen der Förderung wurden die häufigsten Fragen und Antworten zusammengetragen, die Sie hier einsehen können.

    Die für eine Antragsstellung benötigten Formulare und ergänzende Informationen sind auf der Internetseite des Ministeriums abrufbar.

    Europäischer Landwirtschaftsfonds

    für die Entwicklung des ländlichen Raums. Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.

     logo leader      logo eu      logo NRW neu     


    Diese Seite verwendet sowohl Cookies als auch Google-Maps, Google-Analytics und Google-Fonts. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden.
    Weitere Informationen